Linkshänder Produkte-Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zu Linkshänder Produkten:
 
 
Was ist bei der Linkshand-Schere anders?
Bei einer Linkshänder Schere sind die beiden Schneiden spiegelbildlich gefertigt und montiert.
Warum ist das bei Linkshänderscheren so?
Der Linkshänder kann nun beim schneiden mit der linken Hand die Schnittlinie des Schneidgutes sehen. Des weiteren drückt der Daumen der linken Hand die Schere beim Schneiden nicht mehr auseinander was zu einem sehr guten Schnittergebnis führt. Bei größeren und ergonomisch geformten Scheren für Linkshänder sind die Griffaugen speziell für die linke Hand geformt.

 

Was ist bei einem Linkshand-Sparschäler anders?
Die Klinge des Sparschälers für Linkshänder ist spiegelbildlich montiert.
Warum ist das beim Linkshänder Sparschäler so?
Der Linkshänder muss mit einem Rechtshand-Schäler stets "vom Körper weg" schälen. Mit einem Linkshand-Schäler kann er nun genauso "zum Körper hin" schälen – wie ein Rechtshänder.
 
Was ist bei dem Linkshand-Korkenzieher anders?
Beim einem Korkenzieher für Linkshänder ist die Spirale links gewunden.
Warum ist das beim Linkshänderkorkenzieher so?
Beim Linkshänder bestimmt der linke Daumen der Hand die Drehrichtung bei der Kraftübertragung, also dreht der Linkshänder den Korkenzieher linksherum in den Korken. Beim Rechtshänder ist es der rechte Daumen, beim Linkshänder der linke Daumen, d.h. der Linkshänder dreht ergonomisch linksherum.
 
Was ist bei dem Linkshand-Messer anders?
Beim Linkshand-Messer ist die Schneidfase auf de linken Seite.
Warum ist das beim Linkshänder Messer so?
Der Linkshänder drückt beim Schneiden mit dem Messer mit „Rechtsschliff“ das Messer aus dem Schneidgut heraus und somit schneidet man immer sehr schief etwas ab. Verwendet ein Linkshänder ein Brotmesser für Rechtshänder ist es sehr oft so, dass eine vom Linkshänder geschnittene Scheibe Brot anschließend oben dick und unten dünner ist. Ein Messer mit Linksschliff ermöglicht dem Linkshänder exaktes Schneiden, weil das Messer nicht mehr aus dem Schneidgut gedrückt wird. Beim Taschenmesser ist die Nagelkerbe für Linkshänder auf der oberen Seite und auch hier die Schneidfase auf der linken Seite.
 
Was ist bei dem Linkshand-Fischmesser anders?
Oft ist es, dass der Linkshänder die Gabel in der rechte und das Messer in der linken Hand haben.  Wenn dann der Linkshänder ein Rechtshänder Fischmesser mit links benutzt ist die Schneidefläche außen und so für den Linkshänder nicht zu gebrauchen. Daher muss die Schneideseite auf der gegenüberliegenden Seite geschliffen sein, so dass auf der Innenseite die Schneidfläche ist.
Warum ist das beim Linkshänder Fischmesser so?  Der Linkshänder war bisher gezwungen, seinen Fisch mit dem Provisorium von zwei Gabeln zu filieren oder das Fischmesser in die rechte Hand u nehmen.

 

Was ist bei dem Linkshand-Dosenöffner anders? 
Beim Linkshänder-Dosenöffner ist die Schneidemechanik spiegelbildlich gefertigt und montiert .
Warum ist das beim Linkshänder Dosenöffner so?
Die Kraftübertragung beim Drehen eines Dosenöffners wird durch den Daumen erzeugt. Bei einem Linkshänder Dosenöffner ist die Drehrichtung entgegengesetzt zu einem Dosenöffner für Rechtshänder. Somit ist eine  optimale Kraftübertragung bei der Nutzung durch einen Linkshänder gegeben. Mit der Hand beim Rechtshänder mit dem rechten Daumen, beim Linkshänder mit dem linken Daumen.

 

Was ist bei dem Linkshand-Füller anders?
Beim Füller gibt es immer für einen sicheren Halt sogenannte Griffmulden. Bei einem Linkshänder Füller müssen die Griffmulden anders angeordnet sein. Des Weiteren muss die Schreibfeder bei einem Füller für Linkshänder auf der linken Seite geschliffen sein, so dass  man kratzfrei schreiben kann.
Warum ist das Linkshänderfüller so?
Der Linkshänder schreibt mit der linken Hand. Mit einem normalen“ Füller würde er die Feder gegen die Schreibrichtung schieben und man würde sehr kratzig schreiben. Die Feder eines Linkshand-Füllers (oder Kalligrafie-Füllers) ist speziell für die linke Hand geformt. Zusätzlich weisen einige Linkshand-Füller eine besondere griffige oder für die linke Hand geformte Griffmulde auf.
 
Was ist bei dem Linkshand-Spitzer anders? 
Beim Linkshand-Anspitzer ist das Schneidblatt spiegelbildlich montiert.
Warum ist das beim Linkshänder Anspitzer so? Beim Anspitzen eines Stiftes bestimmt der Daumen der Hand die Drehrichtung bei der Kraftübertragung. Die Kraftübertragung beim Drehen eines Stiftes wird durch den Daumen erzeugt. Bei einem Linkshänder Anspitzer ist die Drehrichtung entgegengesetzt zu einem Anspitzer für Rechtshänder. Somit ist eine  optimale Kraftübertragung bei der Nutzung durch einen Linkshänder gegeben, wenn das Schneiblatt spiegelbildlich montiert ist. Die rechte Hand hält den Spitzer und die linke Hand dreht den Bleistift in das Anspitzermesser. Dadurch brechen die Anspitzminen nicht mehr so leicht ab.
 
Was ist bei dem Linkshand-Lineal und Linkshand-Zollstock und Linkshand-Maßband anders?
Bei einem Lineal für Linkshänder  bzw. bei einem Lineal für Linkshäner ist es so, dass die jeweiligen Skalierungen von links nach rechts verlaufen.
Warum ist das beim Linkshänder Lineal und beim Linkshänderzollstock so?
Mit einem "normalen" Lineal muss der Linkshänder mit dem Schreiber beim messen den Stift vor sich her schieben und dabei verdeckt er noch zusätzlich mit der Hand die Skala. Des Weiteren wenn der Linkshänder senkrecht etwas messen will und er hat ein „normales“ Lineal muss man rückwärts" messen (30 – 29 – 28 – 27 – usw.) Mit einem Linkshand-Lineal kennt er diese Probleme nicht mehr, denn beim senkrechten Abmessen hält der Linkshänder das Lineal mit rechts um mit links ein Strich zu ziehen und dann wäre oben die „0“ zum abmessen. Bei einem  „normalen“ Zollstock hat der Linkshänder immer das Probelm wenn der diesen mit links hält bzw. etwas messen will stehen die Zahlen immer kopfüber. Bei den Zollstöcken für Linkshänder und Linkshand-Maßband kann man richtig ablesen, d.h. man braucht nichts mehr kopfüber zu halten, bzw. rückwärts die Zentimeter abzuzählen.

  

Was ist bei dem Linkshand-Bumerang anders?
Ein Bumerang für Linkshänder ist spiegelbildlich gefertigt.
Warum ist das beim Linkshänder Bumerang so?
Bei einem Linkshänder Bumerang ist es so, dass der Linkshänder einen "normalen" Bumerang nicht zum Rückkehrflug bringt, denn er wirft ihn rückwärts! Der Bumerang besitzt zwei unterschiedliche Flugschenkel, die zusätzlich je einen Spezialschliff – wie ein Propeller - aufweisen. Deshalb braucht der Linkshänder einen für seinen linken Wurfarm speziell gefertigten Bumerang.
 
Was ist bei der Linkshand-Sense und Linkshand-Sichel anders?
Bei einem Sensenblatt speziell für Linkshänder ist das Sensenblatt spiegelbildlich gefertigt.
Warum ist das bei der Linkshänder Sense und der Linkshänder Sichel so?
Beim Linkshänder bestimmt der linke Arm die Kraftübertragung, er mäht von links nach rechts.
 
Was ist bei der Linkshand-Geldbörse anders?
Bei der Linkshand-Geldbörse ist diese spiegelbildlich so aufgebaut, dass das Kleingeldfach auf der linken Seite sich befindet und die Kartenfächer auf der rechten Seite sind.
Warum ist das bei der Linkshänder Geldbörse so?
Beim Linkshänder Portemonnaie befindet sich das Hartgeldfach beim Öffnen der Börse auf der linken Seite., da mit ein Linkshänder ohne Probleme gleich an das Hartgeldfach ankommt ohne über das ganze Portemonnaie  greifen zu müssen. Die Ausweis- und Kartenfächer befinden sich auf der rechten Seite.

 

Was ist bei der  Linkshand-Kelle anders? 
Sowohl bei der Soßenkelle wie auch bei einer Suppenkelle für Linkshänder  ist der Ausguss auf der gegenüberliegenden Seite gefertigt. Warum ist das bei der Linkshänder Kelle so? Bei eine Suppenkelle für Linkshänder befindet sich der Ausgießer auf der  rechten Seite, damit die linke Hand mühelos ausgießen kann. Ideal sind die kleinen Linkshand-Kellen auch für den Rechtshänder,  so kann man beim Rühren mit der rechten Hand mit der linken Hand zugießen!

 

Was ist bei der  Linkshand-Tastatur anders?
Bei der Tastatur für Linkshänder  befindet sich der Zahlenblock auf der linken Seite.
Warum ist das bei der Linkshänder Tastatur so? Oft ist es so, dass ein Linkshänder mit rechts eine Maus bedienen kann, aber was das tippen angeht  meistens die linke Hand verwendet, daher ist es sehr praktisch um Zahlen einzutippen, wenn der Linkshänder beim Eingeben von Zahlen nicht über die gesamte Tastaturbreite greifen muss, um an den Zahlenblock anzukommen.

 

Was ist bei der  Linkshand-Messbecher anders?
Bei einem Linkshänder Messbecher ist die Skalierung auf der rechten Seite aufgezeichnet. 
Warum ist das beim Linkshänder Messbecher so?
Der Linkshänder hat bei einem normalen Messbecher immer das Problem, dass wenn er mit der linken Hand den Messbecher hält nie die Skala lesen kann, weil die sich für den Linkshänder auf der hinteren Seite befindet. Bei  einem Linkshänder Messbecher ist daher ist Skalierung eben so aufgezeichnet, dass diese vorne auf dem Messbecher ist, wenn man den mit links hält.